Über mich

Dr. Brigitte Riss, geb. 1949 in Wien
Augenärztin, Coach, Vorsitzende des Landesverbandes Hospiz NÖ, tanzbegeistert und mit viel Freude Großmutter von elf Enkelkindern

Berufliche Meilensteine:
1984: Beginn mit einer Kassenpraxis für Augenheilkunde gleichzeitig mit dem Aufbau der Hospizbewegung im Raum Mödling.
1993: Gründungsmitglied des Dachverbandes Hospiz Österreich und bis Sommer 2018 im Vorstand tätig.
2001: Proponentin für den Landesverband Hospiz NÖ und in der Folge Übernahme des Vorsitzes.
2006/2007: Ausbildung zum Coach und NLP Practitioner.    
Herbst 2011: Schließung der augenärztlichen Ordination
April 2014: Verleihung des goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich als Anerkennung für meine ehrenamtliche Tätigkeit im Hospizbereich.

Die Tätigkeit als Augenärztin hat mir immer viel Freude bereitet. Da mir die Augengesundheit, die Prophylaxe vieler Erkrankungen ein großes Anliegen ist, biete ich weiterhin meine Erfahrung im Rahmen von „Freude am Sehen“- Seminaren und in Augenakupunktur an.
Zunehmend wichtiger wird mir die Arbeit mit den Lifewave Patches. Es macht Freude zu sehen, wie Schmerzen in kurzer Zeit gelindert werden können, das Gesicht von Menschen sich entspannt, Medikamente eingespart, kurz gesagt: die Lebensqualität deutlich verbessert werden kann.

Was gibt mir Kraft?
Das Gehaltensein in der Familie und im Freundeskreis, der Ausgleich im Spazierengehen mit dem Hund, die Freude an der Musik, an der Bewegung im Tanzen.

Von den Menschen, die ich bis jetzt auf ihrem letzten Wegstück begleiten durfte habe ich gelernt, im Hier und Jetzt zu leben, das Leben, mein Leben zu genießen.

drriss 400 300

Gedanken, die mich - mein Leben - geprägt und beeinflusst haben:
Antwort eines Zen Meisters auf die Frage, warum er trotz seiner vielen Beschäftigungen immer so gesammelt sein könne: "Wenn ich stehe, dann stehe ich, wenn ich gehe, dann gehe ich, wenn ich sitze, dann sitze ich, wenn ich esse, dann esse ich, wenn ich spreche, dann spreche ich..."

Als ihm die Fragesteller ins Wort fielen und sagten: Das tun wir auch, aber was machst du noch darüber hinaus? Da wiederholte er den Satz: "Wenn ich stehe... ihr aber verhaltet euch anders: wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon, wenn ihr steht, dann lauft ihr schon, wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel ..."

Von Cicely Saunders, der Grande Dame der Hospizbewegung:
"Wie Menschen versterben, verbleibt als wichtige Erinnerung für diejenigen, die weiterleben... Das, was in den letzten Lebensstunden eines Menschen geschieht, kann früher erlebte Wunden heilen oder es verbleibt als quälende Erinnerung, die eine adäquate Trauer verhindert.“

„Es ist die Begegnung mit Menschen, die das Leben so lebenswert macht“ Guy de Montpassant